Wie lange verbleibt die Abmahnung in der Personalakte, wenn ich nicht tätig werde?

Kategorie: Artikel
Der Anwalt für Arbeitsrecht in Hamburg hilft bei allen arbeitsrechtlichen Problemen kompetent und erfahren.

Wie lange verbleibt die Abmahnung in der Personalakte, wenn ich nicht tätig werde?

Handelt es sich um eine rechtmäßige Abmahnung gibt es kein „Verfallsdatum“. Der Arbeitgeber kann die Abmahnung nach seinem Ermessen in der Personalakte belassen. Allerdings kann eine Abmahnung durch Zeitablauf wirkungslos werden. Bei leichten Verstößen darf dich der Arbeitgeber in der Regel nach 2-3 Jahren nicht mehr auf die Abmahnung berufen. Bei schwerwiegenderen Verstößen gibt es keine festen Regeln. Vielmehr entscheiden die Gerichte einzelfallabhängig, wie lange sich der Arbeitgeber auf die Abmahnung berufen kann. In der Praxis verbleibt die Abmahnung für 2 Jahre in der Personalakte. Lässt sich der Arbeitnehmer während dieser Zeit nichts zu Schulden kommen, gilt die Abmahnung als erledigt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Menü